4-tägige Oldtimer Reise am Tegernsee

Bayerische Genusstour

Die Region um den Tegernsee zählt zu den schönsten Erholungsgebieten in Deutschland. Rund um den Tegernsee werden bayerische Traditionen gelebt. An Feiertagen wird die Tracht mit Lederhosen und Dirndl „angelegt“, und in den Dorfkernen rund um den Tegernsee finden sich an den Häusern noch heute Luftmalereien. Eingebettet in mittlere Gebirge vermittelt der See schönste Alpenromantik. Unsere geführten Touren führen auf einzigartigen Panoramastrecken zu bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Zugspitze und dem Chiemsee. Auch kulinarische Genüsse kommen auf unserer Reise nicht zu kurz. Das 5-Sterne-Hotel „Egerner Höfe“ ist Ausgangspunkt und gastronomisches Highlight auf unserer geführten Oldtimer Tour. 

ab 1.999 €

(pro Person im DZ*)

07. – 10. Mai 2020

(insgesamt 12 Plätze verfügbar)

  • Mietoldtimer zum Selbstfahren inkl. Vollkasko Vers. (1.000 € SB) und Benzin
  • 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im Park-Hotel „Egerner Höfe“
  • 1 Abendessen
  • Eintritte, geführte Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Roadbook
  • Begrüßungsgeschenk

*Nicht im Preis enthalten:
Mahlzeiten und Getränke sofern nicht ausdrücklich ausgewiesen

Während ihrer Reise mit der KultOldtimer GmbH wechseln Sie pro Tag einmal das Fahrzeug, so dass Sie am Ende der Reise mit jedem unserer Oldtimer gefahren sind. Auf der Reise mit dabei sind:

„Bayerische Originale hautnah!“

Ausflug zur Zugspitze mit
atemberaubendem Ausblick

Bootsfahrt zur Fraueninsel
im Chiemsee

Romantische und
idyllische Bergstraßen

Ausflug in die
„Glasstadt“ Rattenberg

Premiumhotel „Egerner Höfe“
mit großem Wellnessbereich

Kulinarische Köstlichkeiten
und bayerische Tradition

Ablauf der Oldtimer Reise am Tegernsee

  • 1. Tag (87km)

    Anreise, Einweisung, Besuch „Kloster Reutberg“

Unser Treffpunkt ist das Hotel „Egerner Höfe“ in Rottach-Egern am Tegernsee. Auf Ihren Zimmern warten alle Unterlagen, die Sie auf der Tour benötigen: Fahrtunterlagen, Zeitplan sowie ein Willkommenspräsent. Gegen 13 Uhr werden die Fahrzeuge vorgestellt und jeder Teilnehmer erhält eine Einweisung. Anschließend fahren wir gemütlich auf der Westseite des Tegernsee entlang in Richtung Kloster Reutberg. Dort genießen wir gute Küche im historischen Ambiente.

Unser Rückweg führt uns über idyllische Straßen vorbei am Seehamer See und schließlich zurück zum Tegernsee. Der Tegernsee lädt abends zu einem gemütlichen Spaziergang an der Uferpromenade in Rottach-Egern ein. In den zahlreichen Restaurants und Bars kann der Abend ausklingen.

  • 2. Tag (204km)

    Durch das Isartal an die Zugspitze

Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet geht es hoch hinaus. Über Kreuth und den Achenpass fahren wir zum oberen Lauf der Isar. Idyllische Mautstraßen laden zum gemütlichen Cruisen entlang dem Isartal ein. Über romantische Bergstraßen erreichen wir Garmisch-Partenkirchen. Dort fahren wir mit der Eibsee Seilbahn auf die Zugspitze und genießen unser Mittagessen mit Ausblick auf die bayerischen Berge.

Der Rückweg führt über die Kesselbergstraße, mit Blick auf das Alpenvorland zum Walchensee. Über die idyllische Jachenau erreichen wir Lenggries. Dort entspannen wir bei Kaffee und Kuchen im Bauernhof Café „Zum Hansbaur“. Über Bad Tölz geht es zurück zum Tegernsee. Am Abend erholen Sie sich im großen Wellnessbereich Ihres Hotels, „Egerner Höfe“.

  • 3. Tag (187km)

    Bayerisches Meer und bayerische Alpen

Auf unserer zweiten Etappe führt unsere Fahrt zum Chiemsee. Wir schlängeln uns vorbei am Schliersee über Bayrischzell, Sudelfeld und den Tatzelwurm nach Oberaudorf. Das Sudelfeld verwöhnt uns mit grandiosen Blicken über weite Hochalmen. Über den Tatzelwurm – die bekannteste und beliebteste Strecke der oberbayerischen Biker – gelangen wir über kurvenreiche Bergstraßen nach Oberaudorf. Nach der alpinen Strecke geht es ein kurzes Stück durch Österreich, bevor wir über Aschau und Prien den Chiemsee erreichen.

In Gstadt setzen wir mit dem Boot zur Fraueninsel über. Mitten im Chiemsee genießen wir bayerische Gastronomiekultur beim zünftigen „Klosterwirt“. Der Rückweg in Richtung Tegernsee geleitet uns entlang des Simsees nach Bad Feilnbach zum „Café Stefanie“. Nach Kaffee und Kuchen machen wir uns am frühen Abend wieder auf unseren Weg zu unserem Hotel in Rottach-Egern.

  • 4. Tag (174km)

    Schöne Bergseen und Glasbläserei

Unsere letzte Etappe führt uns über den Achenpass nach Tirol ins Inntal und weiter nach Kufstein. Zunächst erreichen wir den Achensee, eingebettet zwischen Rofan- und Karwendelgebirge, der größte und 133 Meter tiefe Tiroler See zum Fotoshooting ein. Über mehrere Serpentinen fahren wir hinab ins Inntal nach Rattenberg, das als „Glasstadt“ für seine Glasbläserei über die Grenzen von Tirol bekannt ist. Bei einem Spaziergang durch die mittelalterliche Fußgängerzone haben wir die Möglichkeit einen der zahlreichen Glasbetriebe zu besuchen und bei einer persönlichen Führung das „Glashandwerk“ auszuprobieren.

Nach dem Mittagessen im Restaurant „Malerwinkel“ bietet sich die Möglichkeit nach einem kurzen Anstieg die Schlossruine zu besuchen oder alternativ in einem der vielen Glasbetriebe etwas zu „shoppen“. Am Nachmittag fahren wir entlang des Inns bis Kufstein und von dort weiter am idyllisch gelegenen Thiersee vorbei. Über den Ursprungspass gelangen wir nach Bayrischzell um am Fuße des Wendelsteins im Bergkaffee „Siglhof“ die selbst gemachten Kuchen bei einer Tasse Kaffee und Blick auf das Mangfall Gebirge zu genießen.

Am späten Nachmittag erreichen wir mit unserem Hotel am Tegernsee auch das Ende unserer Reise mit vielen Eindrücken der bayerisch-österreichischen Alpen und schönen Erinnerungen an 3 Tage Oldtimerfahren.

Back to top
×